Neuer Kunstrasenplatz der Theodor-Mostertz-Sportanlage

Neuer Kunstrasenplatz der Theodor-Mostertz-Sportanlage

kunstrasenplatz-theodor-mostertz-lankNur wenige Wochen nach der gelungenen Fusion von ASV Lank und TuS Bösinghoven war für den neuen Verein TSV Meerbusch bereits ein erstes Großprojekt angelaufen: Mit einem Kostenaufwand von rund einer halben Million Euro baute die Stadt Meerbusch in der Sommerpause den rund 45 Jahre alten Ascheplatz auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage in Lank zum Kunstrasenspielfeld um.

Während der Bauzeit mussten fast 1.000 Kubikmeter Deckschicht und Boden bewegt werden. Etwa ein Drittel der vorhandenen Ascheschicht wurde auf dem Sportplatz an der Pappelallee in Lank wiederverwendet. Da die Drainage des alten Platzes nicht mehr nutzbar war, war für den neuen Kunstrasenplatz ein komplett neuer Unterbau samt Entwässerungsanlage und Versickerungsrigolen nötig.

Derzeit laufen noch die letzten Arbeiten, Kunstrasenbahnen werden verklebt und gewalzt, rund um den Platz werden die letzten Pflastersteine verlegt.

Am kommenden Freitag, 2. Oktober 2015, 15 Uhr, wird Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage den neuen Kunstrasenplatz auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Sport und Verwaltung offiziell seiner Bestimmung übergeben.

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren