Rathaus: Nur wenige Frauen sind Chef

Zwar ist die Mehrheit der Stadt-Angestellten weiblich, in den oberen Etagen finden sich aber nur wenig Frauen. Der aktuelle Bericht über den Frauenförderplan wurde jetzt im Hauptausschuss vorgestellt.

Mit 398 Frauen und 264 Männern ist die Mehrzahl der Angestellten der Stadt weiblich. Das geht aus dem Bericht zum Frauenförderplan hervor, der im vergangenen Hauptausschuss vorgestellt wurde. In Führungspositionen sind aber nach wie vor hauptsächlich Männer vertreten. Nur ein Fachbereich sowie zwei Fachbereiche stellvertretend werden von Frauen geleitet. Vier von sechs Referentenstellen sind mit Frauen besetzt.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren