Kinder-Aktionen für Flüchtlingshilfe

Während der Autofahrt kam Moritz plötzlich ein Gedanke: Warum nicht Pfandbons für Flüchtlinge sammeln?

Diese Idee hat der Neunjährige jetzt in die Tat umgesetzt. In zwei Getränkemärkten in Lank stehen Sparschweine an der Kasse, in die Kunden ihre Pfandbons werfen können. Das gesammelte Geld kommt den Flüchtlingen in Meerbusch zugute. Auf die Frage, wie er auf diese Idee gekommen ist, antwortet Moritz: “Ich hab einfach mal über die Situation nachgedacht und dann ist mir das so eingefallen. Ich habe Mama gefragt, ob das Sinn macht, und dann haben wir uns informiert und sind in den Getränkemarkt gefahren.” Samy Achour, stellvertretender Filialleiter von Top Getränke, war sofort überzeugt: “Ich war total beeindruckt. Wir haben die Aktion noch am selben Tag umgesetzt.” AuchGetränkemarktbetreiber Jörg Liebisch macht bei der Aktion mit. Die Sparschweine, die an den Kassen der Getränkemärkte stehen, hat Moritz eigenhändig beschriftet und bemalt. Und die Aktion zeigt bereits Erfolge. “Es wird wirklich viel gespendet. In weniger als zwei Wochen war das Sparschwein bei uns voll”, so Achour.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren