Müllgebühren werden 2016 leicht steigen

Die Stadtverwaltung regt an, demnächst eine 60-Liter-Tonne einzuführen. Davon könnten zahlreiche kleinere Haushalte profitieren. Einer Abrechnung nach Kilogramm steht der Fachbereich Umwelt kritisch gegenüber.

Die Meerbuscher werden sich im kommenden Jahr auf leicht steigende Müllgebühren einstellen müssen. Traditionell gehört die Stadt im Grünen bei den Gebühren für die Abfallentsorgung laut Bund der Steuerzahler zu den günstigsten in Nordrhein-Westfalen. 150 Euro kostet die 14-tägliche Leerung einer 120-Liter-Tonne in Meerbusch, im benachbarten Krefeld zahlen die Bürger 221 Euro, den höchsten Preis in NRW verlangt die Stadt Bergisch Gladbach mit 344 Euro – und die Entsorgung der Biotonne kostet dort extra.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren