Rekordzahl: 103 Navi-Geräte gestohlen

Allein der September schlägt mit 35 Fällen negativ zu Buche: In fast jeder Nacht wird in Meerbusch in Autos eingebrochen. Die Kriminellen bevorzugen vor allem BMW. Büderich liegt in dieser Statistik mit 53 Taten auf Platz eins.

Das Seitenfenster der BMW-Limousine ist eingeschlagen, die Glassplitter im Innenraum verteilt. In der Mittelkonsole klafft ein Loch. Kabel kommen zum Vorschein, wo sie eigentlich nicht zu sehen sind. Da, wo sich vor kurzem noch das integrierte Navigationsgerät befand. Von professionellen Kriminellen fachgerecht ausgebaut, nicht rabiat herausgerissen. Diese Entdeckung machten Autobesitzer am Donnerstagmorgen auf dem Mönkesweg in Strümp. Auch in Limousinen, die auf dem Erikaweg und Am Heidbergdamm in Lank-Latum abgestellt waren, wurde eingebrochen. Fast jeden Tag meldet die Polizei solche Taten.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren