Stadt will Flüchtlinge gleichmäßig verteilen

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage hat im Stadtrat angekündigt, bei der Unterbringung der Flüchtlinge die Ortsteile im Blick zu halten. Zudem nannte sie Details zur vorzeitigen Ertüchtigung der Gerretz-Schule als Unterkunft.

Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (CDU) will Schieflagen bei der Unterbringung von Flüchtlingen nach Möglichkeit vermeiden. “Wir müssen schnell weitere Unterkünfte schaffen”, kündigte sie in der jüngsten Sitzung des Stadtrats an. “Dabei wollen wir die Ortsteile im Blick halten. Zurzeit ist Büderich geringer belastet.” Weitere Möglichkeiten für größere Unterkünfte würden derzeit geprüft, darunter auch die Indoor-Soccer-Halle in Lank. Die Prüfungen seien noch nicht abgeschlossen. Nächste Woche will die Verwaltung mögliche Standorte nennen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren