Von Fichten, Falken und Fröschen

Der Meerbusch ist ein Biotop, das gehegt und gepflegt werden muss. Rehe, Hasen, Füchse und viele Singvögel sind dort heimisch. In dem 240 Hektar großen Mischwald stehen zum Teil 130 Jahre alte Eichen. Ein Spaziergang mit dem Förster.

Gelb, rot, grün und orange leuchten die Blätter. Wenn im Herbst die Laubfärbung beginnt, ist ein Spaziergang im Wald besonders schön. Die Sonne bricht durch die nebelige Luft und zeichnet Streifen durch das Geäst. Es raschelt und wispert, ein Vogel zwitschert in der noch kühlen Luft. Fast ein wenig geheimnisvoll wirkt der Meerbusch an einem frühen Herbstmorgen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren