“Audi-Bande” unter Verdacht: Geldautomat in Osterath gesprengt – hoher Sachschaden

Am frühen Donnerstagmorgen wurden Anwohner in Meerbusch-Osterath von einem lauten Knall geweckt: Erneut haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt. Am Gebäude, in dem sich auch Wohnungen befinden, entstand hoher Sachschaden.

Wie die Polizei am Morgen auf Anfrage berichtete, sprengten die Täter gegen 3.40 Uhr einen Geldautomaten im Vorraum der Commerzbank an der Strümper Straße in Meerbusch-Osterath. Das Fluchtauto soll sich mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort entfernt haben. Die Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Jetzt sollen Videoaufnahmen bei der Suche nach den Tätern helfen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren