Brennenden Gartenlaube in Lank gelöscht

Brennenden Gartenlaube in Lank gelöscht

Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr gegen 06.15 Uhr von einem Anwohner über ein Feuer in einem Gartenhaus auf der Straße „Am Schwanenhof“ in Meerbusch-Lank informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gartenhaus bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sich zu dem Zeitpunkt über die komplette Dachkonstruktion des hölzernen Bauwerks ausgebreitet.

  • fw-lank-gartenlaube1
  • fw-lank-gartenlaube2
  • fw-lank-gartenlaube3
  • fw-lank-gartenlaube4

Die Feuerwehr setzte ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung ein und einen weiteren Trupp mit einem C-Rohr zur Riegelstellung ans Nachbargebäude da das Gartenhaus direkt an eine Garage grenzte ein. Durch den schnellen und effektiven Löschangriff konnte die Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Garage erfolgreich verhindern. Teile des Gartenhauses wurden im weiteren Verlauf des Einsatzes mittels einer Motorsäge zerlegt und dann abgelöscht. Nach ca. 30 Minuten war das Feuer gelöscht und es folgten kleinere Nachlöscharbeiten. Aufgrund der Zwischenräume, die mit Dämmwolle gefüllt waren, musste die komplette Innenverkleidung entfernt und immer wieder kleinere Glutnester abgelöscht werden.

Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Im rund 90-minütigen Einsatz, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, waren der Löschzug Lank-Latum, die Löschgruppen Langst-Kierst und Nierst sowie die Drehleiter der hauptamtlichen Wache aus Osterath, ein Rettungswagen sowie die Polizei mit ca. 35 Einsatzkräften der Feuerwehr im Einsatz. Die Brandursache ist unklar.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren