Gefälschte E-Mail warnt vor Bombendrohungen an Schulen

Im Internet und in den sozialen Netzwerken kursiert eine Mail, die den Anschein erweckt,  dass sie von offizieller Seite der Stadt Meerbusch stammt.
Hierin werden Hinweise auf eine Bedrohung von Schulen dargestellt. Den Eltern wird frei gestellt, die Kinder zur Schule zu schicken.
Diese Mail entbehrt jeglicher Grundlage.

Die Kreispolizeibehörde Neuss weist darauf hin, dass es keinen konkreten Anlass gibt, der solche Ängste begründen würde.
Die Staatsschutzdienststelle beim Polizeipräsidium Düsseldorf hat die Ermittlungen zum Versender der Nachricht aufgenommen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren