Großes Konzert des Sinfonischen Blasorchesters Böhler am 6. Dezember

Großes Konzert des Sinfonischen Blasorchesters Böhler am 6. Dezember

blasorchester-boehlerMächtige Klangerlebnisse zwischen Tropensturm und Wolkenbruch.

Die Musikerinnen und Musiker des Sinfonischen Blasorchesters Böhler präsentieren ihr neues Konzertprogramm “Elements of Nature” in diesem Jahr außerhalb der Meerbuscher Stadtgrenzen. Ort des Geschehens ist am Sonntag, 6. Dezember, 18 Uhr, erstmals die Glaskulisse des Hauses der Düsseldorfer Ärzteschaft an der Tersteegenstraße 9.

„Wir haben eine spannende Mischung aus klanggewaltiger, sinfonischer Blasmusik mit vielen ungewohnten Rhythmen zusammengestellt“, so Orchesterchef Peter Koch. Die Besucher erwarte eine musikalische Reise durch die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft und Expeditionen ins Reich der Natur. Musikalisch lässt das Orchester einen tropischen Sturm aufziehen oder einen Wolkenbruch aufs Dickicht des südamerikanischen Urwalds niederprasseln. Das Konzertprogramm fordert Musiker und Zuhörer auf unterschiedliche Weise: südamerikanische Rhythmen, Bodypercussion, Clusterakkorde, ein singendes Orchester und sogar das Publikum wird Teil der Aufführung sein. Hörproben von Titeln wie „Into the storm“ von Robert W. Smith, „Libertadores“ von Oscar Navarro oder “Cloudburst” von Eric Whitacre gibt es auf der Webseite des Orchesters unter www.werkskapelle.de.

Karten (für 12 Euro, ermäßigt 9 Euro) gibt es im „Musikhaus Lank“, Claudiusstraße 4, in Meerbusch, oder im Kaufhaus Franzen, Königsallee 42, in Düsseldorf. Tickets können aber auch telefonisch unter 02150/3481 oder per E-Mail an vorstand [at] werkskapelle [dot] de bestellt werden.

Das Sinfonische Blasorchester wurde vor fast 80 Jahren als „Werkskapelle der Böhler-Werke“ an der Hansaallee gegründet und hat sich seitdem stetig bis zum sinfonischen Klangkörper weiterentwickelt. Das Repertoire reicht von Sinfonischen Originalkompositionen bis zur beschwingten Filmmusik im Bigband-Sound. In der Sommersaison sind die Allrounder auf Schützenfesten in der Region marschmusikalisch unterwegs.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren