Neue Zeiten am Geldautomaten

Die steigende Zahl gesprengter Geldautomaten im Rheinland hat Konsequenzen. Die Volksbank Meerbusch will nachts den Zugang beschränken. Die Sparkasse Neuss schließt das nicht aus. Bundesweit agierende Institute lehnen das ab.

Die regionalen Kreditinstitute ziehen nach den jüngsten Sprengungen von Geldautomaten in Osterath und an der Neusser Weyhe Konsequenzen aus dem immer rabiateren Vorgehen der Kriminellen. So plant die Volksbank Meerbusch Zugangsbeschränkungen. Die Maßnahmen befänden sich bereits “in der Umsetzung”, sagt Vorstandsmitglied Carsten Thören. Die Explosionen gefährdeten nicht nur Gebäude, sondern vor allem auch Menschen. Die Volksbank denke deshalb auch daran, den Zugang zu bestimmten Nachtzeiten komplett zu sperren.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren