Plätzchenbacken wie vor 150 Jahren

Im Alten Küsterhausist ab Samstag eine Ausstellung zu Advents- und Weihnachtsbräuchen zu sehen. Man kann dort unter anderem lernen, wie Hausfrauen um das Jahr 1850 das Weihnachtsfest vorbereitet haben.

Das Alte Küsterhaus wird zur Weihnachtswelt. Ein Nikolaus im prächtigen Bischofsgewand, ein Gabentisch mit Puppenhaus und Teddybär, eine adventlich gedeckte Kaffeetafel, kreativ gebastelte Adventskränze, Krippen in unterschiedlichsten Erscheinungsformen sowie Engel in allerlei schlichten und glänzenden Varianten – alle diese Gegenstände erzählen im Rahmen einer Ausstellung von Bräuchen, die teils über Jahrhunderte zur Advents- und Weihnachtszeit gepflegt werden.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren