Sparkasse Neuss wird immer digitaler

Weniger Kunden kommen in die 43 Filialen und Geschäftsstellen, dafür werden immer mehr Geschäfte online abgewickelt. Verbraucher suchen die Nähe zum Kreditinstitut via Internet und Telefon – darauf reagiert die Sparkasse.

Die Bankenlandschaft im Rheinland wandelt sich. Das gilt auch für die Sparkasse Neuss, die mit einer Bilanzsumme von 6,3 Milliarden Euro im Jahr 2014 bundesweit auf Platz 35 von 426 Sparkassen lag. Das größte Kreditinstitut im Rhein-Kreis erwägt wie fast alle anderen Sparkassen auch, ob es sein Filialnetz mit aktuell 43 Standorten (sieben Geschäftsstellen und 36 Filialen) aufrecht erhält. Und das liegt nicht etwa daran, dass das Institut Kunden verlöre.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren