SSV-Trainer droht seiner Elf mit Konsequenzen

Bezirksliga Der SSV Strümp verliert gegen Willich. TSV Meerbusch II siegt 10:1 beim SC Schiefbahn.

Nichts wurde es mit dem dritten Strümper Sieg in Folge: Stattdessen kassierte die Truppe von Willi Radmacher im Heimspiel gegen den VfL Willich eine 1:4 (1:1)-Niederlage. Der Trainer war nach dem Abpfiff stinksauer. “Das war die schlechteste zweite Halbzeit, seit ich hier Trainer bin. Das wird personelle Konsequenzen haben”, sagte er. “Im nächsten Spiel wird eine andere Elf auf dem Platz stehen.” Nach dem frühen 0:1 (6., Mike Schulze) hatte Dominik Blömer per Foulelfmeter zum 1:1 ausgeglichen (37.). Tobias Wimmers, einziger Lichtblick im Team des SSV, erzielte noch einen Treffer, der fälschlicherweise wegen Abseits nicht anerkannt wurde (40.). Damit hatte der SSV aber sein Pulver verschossen, und die Gäste zogen durch Tore von Patrick Waßer (54.), Stefan Giesen (70.) und Lauritz Tost (73.) davon.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren