Wirtschaftsförderung bietet “Meerbuscher Smalltalk für Startups” am 17. November in Büderich

Praktische Tipps und Hilfe vor dem Schritt in die Selbständigkeit

Im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ bietet die Wirtschaftsförderin der Stadt, Heike Reiß, am Dienstag, 17. November, 8.30 Uhr 10.30 Uhr, im Sitzungssaal am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich einen „Meerbuscher Smalltalk für Startups“ an. Partnerin bei der Frage- und Antwortrunde ist Lisa Henke von dbt, das-berater-team. Die Meerbuscher Rechtsanwältin Dr. Anja Krüger aus der Kanzlei FPS Rechtsanwälte und Bilanzbuchhalter Thorsten von der Heyde vom Büro Kieffer, Stübben & Partner komplettieren die Runde.

Das Angebot richtet sich an Interessenten, die erwägen, sich selbstständig zu machen, ein Unternehmen neu gründen, ein bestehendes zu übernehmen oder mit der eigenen Firma zu expandieren. „In einer solchen Phase stellen sich unweigerlich viele Fragen, es kommen aber auch Zweifel auf“, weiß Heike Reiß. “Bin ich überhaupt ein Unternehmertyp?” Es sei deshalb ratsam, sich frühzeitig darüber zu informieren, welche Finanzierungswege und Fördermittel es gibt, welche Genehmigungen erforderlich sind oder wie man zum Beispiel einen Businessplan für seine eigene Firma aufstellt.“

In der lockeren, offenen Gesprächsrunde am 17. November, gibt es dazu Antworten, Tipps und Informationen aus erster Hand. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung per E-Mail an

ist aber aufgrund der begrenzten Kapazität unbedingt erforderlich. Weitere Infos zur Gründerwoche finden sich im Internet unter www.gruenderwoche.de.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren