Barbara-Gerretz-Schule: Der Anfang vom Ende

Gestern halfen Eltern beim Umzug der Grundschule. Morgen Nachmittag gibt’s ab 16 Uhr ein großes Abschiedsfest.

In dem Gebäude an der Fröbelstraße in Osterath lernten Generationen von Meerbuscher Schülern Lesen, Schreiben und Rechnen. An diesem Mittwochnachmittag tragen rund 15 Mütter und Väter und sämtliche Lehrer Kartons aus dem Gebäude in einen großen weißen Umzugswagen, der vor der Tür steht. Rechts ist die dicke blaue Turnmatte untergebracht, links daneben stapeln sich die Kartons. Es ist der Anfang vom Ende der katholischen Barbara-Gerretz-Schule. Nach langem Hickhack, einem Gerichtsprozess und einem Bürgerentscheid beschloss der Stadtrat das Aufgehen in einem Grundschulverbund im Hauptschulgebäude am Wienenweg – eigentlich im Sommer 2016.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren