Geld, Glück und Gummistiefel

Geld, Glück und Gummistiefel

stiefelaktion
Foto: privat

Die zukünftigen Schulkinder des städtischen Familienzentrums Fronhof hatten Anfang des Monats die Möglichkeit, an einem mediengestützten Workshop des AKNM  (Arbeitskreis Neue Medien) zum Thema „Zahlen, Geld und Glück“ teilzunehmen.
Beim Besuch im „Zahlenland“ wurde die Bedeutung und Funktion des Geldes behandelt, aber auch die Wichtigkeit von Bildung, Beruf und Anstrengung, um dieses erst zu „verdienen“, damit man sich materielle Wünsche erfüllen kann. Ebenfalls wurden die immateriellen Reichtümer wie Freundschaft, Gesundheit und Natur behandelt.

„Unseren Vorschulkindern ist die Diskrepanz in der Geldverteilung durchaus bewusst“, erläutert Ilse Kremer, Leiterin des Fronhofs. „Daher wollten wir gerne jetzt vor Weihnachten ein soziales Projekt anschließen.“

Die Kooperation mit dem Verein „Meerbusch hilft e.V.“ wurde genutzt um abzusprechen, was dringend benötigt würde und in Anbetracht der nassen Wetterverhältnisse kam die Idee auf, gefütterte Gummistiefel zu sammeln – damit sind die Flüchtlingskinder sowohl bei unserem aktuellen Regenwetter gut ausgerüstet, aber auch, wenn es in den nächsten Monaten doch noch schneien sollte.

Heute Morgen trafen sich Dirk Thorand von “Meerbusch hilft”, Ilse Kremer, Leiterin des Fronhofs und Bettina Giemsa, Vorsitzende des Fördervereins zur Übergabe. Während der einen Woche, in der der Spendenkarton in der KiTa stand, ist er  randvoll geworden. Neben bunten Stiefeln in allen Größen, haben viele Kinder auch noch Süssigkeiten, die sie selber teilen wollten und weitere Winterkleidung beigesteuert.

Dirk Thorand: “Eine ganz tolle Aktion. Damit können wir weiterhin die Kinder, die hier in Büderich und Strümp in den Notunterkünften leben, mit warmer Kleidung versorgen.”

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren