Sieben Verletzte nach Verkehrsunfall

In der Ortslage Strümp kam es am Sonntagabend (20.12.) zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt sieben Menschen verletzt wurden. Gegen 19:05 Uhr befuhr ein 42-jähriger Meerbuscher mit seinem Pkw Audi die Xantener Straße aus Richtung Meerer Busch kommend und wollte in Höhe der Schlossstraße nach links abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm der Pkw Honda einer 34-jährigen Meerbuscherin entgegen, die mit ihrer Familie in Richtung Meerer Busch unterwegs war. Der Audi-Fahrer bog trotz Gegenverkehr ab, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug der Meerbuscherin kam. Ihr 37-jähriger Ehemann wurde ebenso verletzt, wie sie selbst und die drei Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren. Zudem befand sich noch ein Säugling im Fahrzeug, der ebenfalls ärztlich behandelt werden musste. Auch der Unfallverursacher zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Alle Insassen im Pkw Honda wurden zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Xantener Straße zeitweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Meerbusch leistete technische Hilfe und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren