Bedroht Supermarkt Büdericher Handel?

Der geplante Bau eines neuen Nahversorgungsstandortes an der Willstätter Straße in Heerdt sorgt für Bedenken bei Meerbuscher Politikern. Sie befürchten eine Schwächung des Einzelhandels im südlichen Teil Büderichs.

Auf einem brachliegenden Gelände an der Willstätter Straße in Heerdt sollen ein sogenannter Lebensmittelvollsortimenter mit 1500 Quadratmetern sowie ein Drogeriemarkt mit 600 Quadratmetern Verkaufsfläche entstehen. Genau das macht den Meerbuscher Politikern Sorge. Sie haben Angst, dass diese Pläne für das frühere Schiessgelände an der Stadtgrenze zu Meerbusch den Einzelhandel in Büderich schwächen könnte.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren