OSV-Fußballer hoffen auf die Rückrunde

Eine Enttäuschung waren in der Hinrunde Osteraths Fußballer. Die Mannschaft, die von den Beobachtern zu den drei, vier stärksten Teams der Kreisliga A gezählt wird und vor der Saison als einer der Aufstiegskandidaten genannt wurde, ging nur als Tabellenachter in die Winterpause und hat sieben Zähler Rückstand zu den beiden Aufstiegsplätzen.

“Ganz klar, wir hatten uns in der zweiten Saison nach dem Abstieg aus der Bezirksliga mehr erhofft”, sagt Mittelfeldspieler Uwe Hagedorn. “Es gibt kaum einen Konkurrenten, der uns spielerisch und technisch überlegen ist. Aber wir haben zu wenig daraus gemacht, uns fehlt die Konstanz, wir sind wie eine Wundertüte.”

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren