Schützenbrüder streiten über Frauen

Aus der Lank-Latumer Bruderschaft werden Vorwürfe laut, weibliche Mitglieder würden schikaniert. Der Vorstand wehrt sich gegen die Behauptungen. Streitpunkt seien nicht die Frauen, sondern das Aufnahmeverfahren.

Unter den Schützen der St. Sebastianus-Bruderschaft Lank-Latum herrscht Uneinigkeit über die Mitgliedschaft von Frauen. Laut Satzung ist ihnen die aktive Mitgliedschaft erlaubt – dennoch ist die Aufnahme von weiblichen Schützen weiter Streitthema. Aus Schützenkreisen wurden Vorwürfe laut, es gäbe gegen Frauen begrüßende Kompaniemitglieder sowie beigetretene Frauen selbst Drohungen. Der Vorstand der Bruderschaft wehrt sich gegen diese Vorwürfe. Streitthema sei nicht die Mitgliedschaft der Frauen, sondern die Art und Weise, wie diese in eine Kompanie aufgenommen wurden.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren