Siebtklässler entwerfen Kirchenfenster

Schüler des Mataré-Gymnasiums haben eigene Entwürfe für die Gestaltung der Kirchenfenster der Niederdonker Kapelle gestaltet. Durch ihre Arbeiten sollen sie sich mit dem Denkmal identifizieren.

Die Welt von Siebtklässlern dreht sich für gewöhnlich nicht um alte Gemäuer. Ihnen die Bedeutung von Denkmälern nahe zu bringen, erfordert deshalb besondere Lehrmethoden. Stephanie Worms hat sich eine solche einfallen lassen: Die Kunstlehrerin ließ Schülerinnen und Schüler zweier Klassen des Mataré-Gymnasiums Entwürfe für die Kirchenfenster der Niederdonker Kapelle entwerfen. Die Ergebnisse werden ab dem Wochenende im Alten Küsterhaus ausgestellt.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren