Treudeutsch Lank verschenkt den Sieg

Die Verbandsliga-Handballer führen zehn Minuten vor Schluss 17:13 beim Tabellenzweiten TV Oppum, am Ende steht eine 19:21-Pleite. Nach der vierten Niederlage in Folge sind sie nur noch Achter. Mit dem angepeilten Aufstieg wird es eng.

Treudeutsch-Trainer Hubert Krouß war nach der Schlusssirene bitter enttäuscht und stinksauer. Seine Schützlinge waren bei der 19:21 (8:7)-Niederlage im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TV Oppum so nahe an dem dringend benötigten Sieg gewesen, standen nach den 60 Minuten aber erneut mit leeren Händen da. “Dieses Spiel hätten wir niemals noch verlieren dürfen, wir haben einen sicheren Erfolg verschenkt und uns für eine super Leistung nicht belohnt, weil wir uns so blöd angestellt haben und undiszipliniert waren”, schimpfte der Coach.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren