Die günstige
Alternative!
Jetzt zugreifen
und sparen!



Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!
Ehrenabend der Feuerwehr

Ehrenabend der Feuerwehr

Auch in diesem Jahr bot die Aula der Realschule in Osterath den festlichen Rahmen für den Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch, bei dem langjährige und verdiente Mitglieder der Feuerwehr geehrt und ausgezeichnet werden. Zahlreiche Gäste aus Politik, Rat, Verwaltung, der Feuerwehr sowie anderen Hilfsorganisationen waren der Einladung gefolgt.

Zum Auftakt blickten Lutz Meierherm vom Presseteam sowie Stadtjugendfeuerwehrwart Dr. Andreas Drexler auf das abgelaufene Jahr 2015 zurück, in dem sie Einsätze, die geleistete Ausbildungsarbeit sowie sonstige Aktivitäten der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr Revue passieren ließen. Zufrieden zeigten sich beide mit der Anzahl der ehrenamtlichen Mitglieder, die entweder im Vergleich zu den Vorjahren konstant hoch ist (Einsatzabteilung) oder noch weiter steigt (Jugendfeuerwehr).

Viel zu tun hatte im Anschluss Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, die ganze 14 Ehrungen für langjährigen aktiven Feuerwehrdienst vornahm und es sich dabei nicht nehmen ließ, jeden Feuerwehrmann mit persönlichen Worten den Gästen vorzustellen. Aus Ihren Händen erhielten Christian Bommers (LZ Osterath), Daniel Groß (LZ Osterath), Bernhard Horster (LG Nierst), Ulrich Klemt (LZ Osterath), Frank Mohr (LZ Strümp), Jürgen Nelles (LZ Osterath), René Pribul (LZ Strümp), Christian Schild (LZ Strümp), Niels Schneider (LZ Osterath) und Tim Söhnchen (LZ Strümp) das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst sowie Christoph Klören (LG Langst-Kierst), Peter Paas (LZ Strümp), Hans-Peter Platen (LZ Osterath) und Guido Schroers (LZ Strümp) das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Neben den Ehrungen wurden an diesem Abend auch die jährlichen Beförderungen der Führungskräfte durchgeführt.

Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Gruppenführerlehrgangs am Institut der Feuerwehr in Münster wurden Gerke Dittner (LG Ossum-Bösinghoven), Frank Grefen (LG Nierst), Sebastian Nakaten (LZ Osterath), Tobias Vollbracht (LZ Büderich) und Max Waitz (LZ Strümp) zum Brandmeister befördert. Niko Kerp (LZ Lank-Latum) erhielten die Beförderung zum Oberbrandmeister. Mit dem Dienstgrad des Hauptbrandmeisters wurden Lothar Weddewer (LG Ossum-Bösinghoven), Daniel Zander (LZ Strümp) und Marcel Ziebert (LZ Osterath) versehen. Über ihre Beförderung zum Brandoberinspektor freuen sich Christian Morsek (LG Ossum-Bösinghoven), Niels Schneider (LZ Osterath) und Dominik Stein (LZ Büderich).

Aufgrund von personellen Veränderungen in den Löschzügen Osterath und Strümp sowie in der Löschgruppe Nierst wurden an diesem Abend auch Löschzugführer ernannt bzw. verabschiedet. In Osterath gibt Heinz-Robert Schramm nach über 20 Jahren als Löschzugführer das Amt an Peter Schramm weiter, der zukünftig mit Niels Schneider als seinem Stellvertreter die Geschicke des Löschzugs führt. In Strümp ist es Tim Söhnchen, der die Führung an Frank Mohr sowie Dr. Philipp Faßbender und Patrick Raukes weitergibt. In Nierst ist zukünftig neben Thorsten Neukirch und Martin Althaus auch Frank Grefen in der Löschzugführung vertreten.

Darüber hinaus wurde Daiel Marzinzik (LZ Büderich) als stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart sowie Peter Schramm (LZ Osterath) als Pressesprecher verabschiedet.

Auch einen Übergang aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung gab es an diesem Abend zu vollziehen. Hermann Ryssy (LZ Lank-Latum) braucht zukünftig – sicherlich mit teilweise schweren Herzen – nicht mehr aufzuspringen, wenn sich der Alarmempfänger meldet.

Der Vorsitzende des Verbands der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss und gleichzeitig stellv. Kreisbrandmeister Stefan Meuter nahm die Ehrungen für 40 bzw. 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr vor. Heinrich-Josef Alsbach (LZ Lank-Latum), Kurt Berger (Feuerwache), Heinz-Peter Borgs (LZ Osterath), Klaus Hack (LZ Osterath), Martin Hannen (LZ Lank-Latum), Andreas Hoppe (LZ Osterath), Thomas Jung (LZ Osterath), Michael Kox (LZ Büderich), Matthias Nakaten (LZ Osterath), Karl-Josef Neuhausen (LG Langst-Kierst), Rudi Plenker (LZ Strümp), Edmund Schmidt (LG Ossum-Bösinghoven), Karl-Heiz Schmitz (LZ Osterath), Klaus-Jürgen Schmitz (LZ Osterath), Klaus Telders (LZ Osterath) – alle 40 Jahre – sowie Erwin Glaser (LZ Strümp), Rüdiger Kohmanns (LZ Osterath), Manfred Lembke (LG Ossum-Bösinghoven), Werner Radmacher (LZ Lank-Latum), Franz Sparla (LZ Lank-Latum) und Ludwig Weggen (LZ Osterath) für 50 Jahre Feuerwehrdienst erhielten die entsprechenden Auszeichnungen.

Eine besondere Ehrung wurde am Schluss der Veranstaltung durch Bezirksbrandmeister Hans-Peter Thiel vorgenommen. Aufgrund seines langjährigen und außerordentlichen Engagements für die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch wurde Heinz-Robert Schramm vom Löschzug Osterath das Feuerwehrehrenkreuz in Bronze verliehen, die höchste Auszeichnung, die einem Feuerwehrmann in Deutschland zuteil werden kann.

  • fw-ehrenabend-0
  • fw-ehrenabend-11
  • fw-ehrenabend-10
  • fw-ehrenabend-9
  • fw-ehrenabend-8
  • fw-ehrenabend-7
  • fw-ehrenabend-6
  • fw-ehrenabend-5
  • fw-ehrenabend-4
  • fw-ehrenabend-3
  • fw-ehrenabend-2
  • fw-ehrenabend-1

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren