Geburtstag der RSO – 50 Jahre und kein bisschen leise

50jahre-rsoDie Städtische Realschule Osterath wird in diesem Jahr 50 Jahre alt.

Mitten in den „roaring sixties“, als Musik „made in England“ die Welt eroberte und im altehrwürdigen Wembley-Stadion ein Schuss gegen die Unterkante der Latte die Gemüter erhitzte, begann im beschaulichen Osterath das Pflänzchen Realschule zu wachsen.

Alle, die als Schüler, Eltern und Lehrer mit diesem Pflänzchen in Berührung kamen, werden mit BAP „Verdamp lang her“, den Tremeloes „Even the bad times are good“, mit Mary Hopkin „Those were the days“, mit Alice Cooper „School’s out“ oder mit Brings „Superjeilezick“ anstimmen. Und nicht wenige haben Lust, Pink Floyd bei „Another brick in the wall“ akus-tisch zu unterstützen: „Hey, teacher, leave the kids alone!“

Nach der offiziellen Feier in der Aula am Freitag, dem 10. Juni 2016, findet am nächsten Tag ab 11 Uhr ein Hoffest (mit „Treu zu Osterath“) statt. Am Abend des 11. 06. folgt ab 19.04 Uhr in der Halle 9 (JuCa) ein gemütliches Beisammensein von aktuellen und ehemaligen Schülern, Eltern und Lehrern, in dessen Verlauf zur Feier des Tages bzw. Jahres die Band „mammaplatzda“ aufspielt, deren Gitarrist in den Achtzigern die RSO besuchte, Informationen über den Erwerb von Eintrittskarten erscheinen auf der Homepage: www.rso-meerbusch.de

 

 

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren