Service der Verwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr

Von Bürgerbüro bis Stadtbibliothek: Wer hat wann geöffnet?

Das Gros der städtischen Dienststellen und Einrichtungen bleibt in diesem Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Die Möglichkeit „zwischen den Jahren” dringende Behördengänge zu erledigen, gibt es aber dennoch:

  • Das Bürgerbüro am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich öffnet von Dienstag, 27., bis Freitag, 30. Dezember, jeweils von 8 bis 12.30 Uhr. Am Mittwoch gibt es zusätzlich die bekannte Nachmittagsöffnungszeit von 13.30 bis 18 Uhr. Der sonst übliche Samstagsservice von 10 bis 12 Uhr fällt am Silvestertag aus. Die Bürgerbüros in Lank und Osterath bleiben zwischen Weihnachten und Neujahr komplett geschlossen.
  • Das Haupthaus der Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz öffnet wie gewohnt am Dienstag, 27. Dezember, von 14 bis 18 Uhr, am Mittwoch, 28. Dezember, von 15 bis 19 Uhr, am Donnerstag von 10 bis 18 Uhr sowie zum letzten Mal im alten Jahr am Freitag, 30. Dezember, 14 bis 18 Uhr. Die Stadtteilbibliotheken im Bürgerhaus in Lank und an der Kaarster Straße in Osterath bleiben zwischen Weihnachten und Neujahr “dicht”. Alle drei Ausleihstellen nehmen am Dienstag, 3. Januar, wieder den normalen Betrieb auf.
  • Weihnachtspause macht auch das Stadtarchiv an der Karl-Borromäus-Straße in Büderich: Vom 27. Dezember bis 2. Januar ist geschlossen. Auch die Volkshochschule nimmt erst am Montag, 2. Januar, wieder den Bürobetrieb auf.
  • Der Wertstoffhof an der Berta-Benz-Straße in Strümp öffnet am Mittwoch, 28., und Freitag, 30. Dezember, von 9 bis 18 Uhr. Heiligabend und Silvester ist geschlossen.
  • Das Standesamt am Alten Kirchweg in Büderich hat am Dienstag, 27. Dezember, von 8 bis 12 Uhr, geöffnet. Am 28. Dezember von 10 bis 12 Uhr, ist im Standesamt ein Notdienst zur Anzeige von Sterbefällen eingerichtet.
  • Die Außenstelle des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Kreises Neuss im Rathaus an der Dorfstraße bleibt zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Letzter Öffnungstag im alten Jahr ist Freitag, der 23. Dezember, erster Öffnungstag im neuen Jahr ist Montag, der 2. Januar.

Internetnutzer können sich allerdings auch „zwischen den Jahren” manchen Behördengang sparen. Die „Stichwortsuche A bis Z” auf der Internetseite der Stadt (www.meerbusch.de) hilft bei einer Vielzahl häufig wiederkehrender Anliegen weiter und bietet auch eine stattliche Anzahl von Formularen zum Ausfüllen am Bildschirm.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren