Schmuckgeschäft in Lank schließt zum Monatsende

Barbara Fosbenner will zurück in den Schuldienst. Gastronom von nebenan übernimmt die Räume.

Die erste Zeit war noch turbulent, es kamen viele Kunden und kauften Schmuck. Aber mit der Zeit wurde der Zulauf und damit auch der Umsatz immer geringer. Jetzt hat Barbara Fosbenner ihre Konsequenzen daraus gezogen: Sie schließt ihr kleines Schmuckgeschäft “Silbermine” nach siebeneinhalb Jahren und will zurück in den Schuldienst an der Internationalen Schule in Kaiserswerth.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren