Navi-Diebe unterwegs – Täter hatten ein Faible für BMW

Meerbusch. In der Nacht von Dienstag (14.02.), 19:45 Uhr, auf Mittwoch (15.02.), 08:00 Uhr, waren in Meerbusch unbekannte Automarder unterwegs. Ihr Interesse galt den fest eingebauten Navigationssystemen des Fahrzeugherstellers BMW.

In Lank-Latum, an der Karl-Reimes-Straße, traf es ein Modell der 4er Reihe, in Strümp, an der Helen-Keller-Straße, ein 3er Modell. In beiden Fällen war die Arbeitsweise der Diebe identisch: Durch Einschlagen eines Dreieckfensters schafften es die Täter in die Innenräume, um im Anschluss die festinstallierten Systeme auszubauen.

Die Kripo sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren