test-right

Biathlon-Zeit auf der „Winterwelt“: Staffel-Teams und „Einzelkämpfer“ gesucht

Dieses „Weihnachtsmann-Team“ versuchte sich im letzten Jahr beim Biathlon auf der „Winterwelt“. Nach dem 400-Meter-Rennen auf dem Simulator wird mit Lasergewehr geschossen. Das Ergebnis ist zweitrangig, der Spaß steht im Vordergrund.
Foto: Veranstalter

Stadtmarketing und die „Biathlon auf Schalke-Tour“ laden wieder zur großen Wintersport-Gaudi für jedermann ein.

„Keine Sorge: Man muss weder Skilaufen, noch schießen können“, beruhigt Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte im Rathaus. „Und: Blamieren kann sich auch niemand.“ Denn die große „Biathlon-Challenge“, die von Freitag 8., bis Sonntag. 10. Dezember, zum zweiten Mal auf der „wbm-Winterwelt“ in Büderich Station macht, ist in erster Linie eine große Wintersport-Gaudi für jedermann. Mindestalter der Teilnehmer: zwölf Jahre. Ort des Geschehens ist die Ecke des Dr.-Franz-Schütz-Platzes zwischen Bürgerbüro und Mauritius-Schule.

„Spaß-Biathlon“ funktioniert denkbar einfach. Jeder Teilnehmer absolviert auf einem Langlaufsimulator zuerst eine Strecke von 400 Metern. Simuliert wird das Rennen in der Loipe durch beidarmiges Abstoßen mit Skistöcken. Dann geht’s ans Stehend-Schießen. Auf einer Distanz von zehn Metern wird mit original Biathlongewehren, die fürs Laserschießen umgerüstet sind, auf Scheiben geschossen. Jeder Teilnehmer gibt fünf Schüsse ab. Danach werden Laufzeit und Schießergebnis gewertet. Der Wettbewerb für die Einzelteilnehmer läuft am Samstag und am Sonntag von 14 bis 21 Uhr. Der beste Biathlet des Wochenendes gewinnt zwei VIP-Karten für den großen „Biathlon auf Schalke“ am 28. Dezember und kann in der Veltins-Arena den weltbesten Biathleten zuschauen. Zuvor treten die Tagessieger aller deutschen Biathlon-Tour-Städte des Jahres 2017 zum Finale gegeneinander an. Der Gewinner hier darf sich auf ein verlängertes Wellness- und Sportwochenende im sauerländischen Winterberg freuen.

Am Freitag, 8. Dezember, 15 bis 17 Uhr, geht es an gleicher Stelle um die Meerbuscher Biathlon-Staffel-Meisterschaft. „Hier sind vor allem Firmenteams, Schulen, Familien oder Freundeskreise gefragt“, sagt Alexandra Schellhorn. „Das ganze kann man gleich mit einer kleinen Adventsfeier auf der ‚Winterwelt‘ verbinden.“ Eine Staffel besteht aus vier Schützen, einer davon wird zum Teamkapitän auserkoren. Die Mannschaften sollten gleichfarbige Oberteile tragen, ansonsten gibt’s Biathlon-Leibchen vom Veranstalter. Es werden zwölf Staffeln zugelassen, die in insgesamt vier Rennen antreten. Die drei schnellsten Staffeln erreichen das Finale um den Titel des Biathlon-Stadtmeisters, das um 16.30 Uhr beginnt. Die Startnummern werden um 14.45 Uhr ausgegeben, die Siegerehrung findet um 16.50 Uhr statt. Alle Staffelteilnehmer kommen mit ihren Ergebnissen auch in die Einzelwertung.

Wichtig ist: Teams müssen sich unbedingt rechtzeitig anmelden, damit die Mannschaften gelistet und eingeteilt werden können. Anmeldungen nimmt Alexandra Schellhorn bis Donnerstag, 7. Dezember, unter der E-Mail-Adresse alexandra [dot] schellhorn [at] meerbusch [dot] de entgegen. Mehr Infos finden sich auf der Internetseite der Stadt unter www.meerbusch.de und unter www.biathlon-tour.de.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren