Botschafter syrischer Musikkultur spielen für Flüchtlinge im Libanon

Beim Benefizkonzert des Damaskus Streichquartetts wurden mehr als 2000 Euro zugunsten der Jasmin-Hilfe gesammelt.

Sie mussten ihre Heimat verlassen, leben jetzt in Berlin, Bremen und Straßburg und verstehen sich als musikalische Botschafter syrischer Musikkultur im Exil. Als die Instrumentalisten des Damaskus Streichquintetts unter Leitung von Raed Jazbeh jetzt auf der von der Stadt mietfrei zur Verfügung gestellten Bühne im Forum Wasserturm standen, verzichteten sie auf ein Honorar und unterstützten so ihre Landsleute, die im Libanon als Flüchtlinge leben müssen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren