Letzte Chance für Föhn und Radio

Zehn ehrenamtliche Helfer reparierten gestern in Lank-Latum defekte Elektro-Geräte.

Eigentlich sollte erst um 14 Uhr mit den Reparaturen begonnen werden. Weil aber schon um kurz nach 13 Uhr die ersten Meerbuscher mit ihren defekten Elektrogeräten ins Gemeindehaus der evangelischen Kirche an der Nierster Straße in Lank-Latum gekommen waren, entschied sich das Organisationsteam um Andrea Blaum dafür, etwas früher zu beginnen. Und so konnten die rund 45 Gäste mitsamt ihrer Mitbringsel auch bis in den frühen Abend “abgearbeitet” werden.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren