test-right
Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!


Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!

Richtiges Verhalten in der Natur – Vegetationsbrände gemeinsam vermeiden

Die anhaltende hohen Temperaturen lassen auch im Stadtgebiet Meerbusch das Risiko von Vegetationsbränden auf Feldern, trockenen Wiesen und dem Unterholz ansteigen. Da in den nächsten Tagen nur mit geringen Wetteränderung zu rechnen ist, möchte die Feuerwehr Meerbusch einige Hinweise und Informationen zur Vermeidung von Wald- und Flächenbränden geben.

  • fw-flaechenbrand-1
  • fw-flaechenbrand-2
  • fw-flaechenbrand-3

Die Feuerwehr ruft jeden Bürger auf, in dieser Jahreszeit besonders wachsam beim Gang durch Meerbuschs Wälder und Felder zu sein. So ist das Rauchen und Grillen sowie das Hantieren mit offenem Feuer im Wald untersagt. Auch beim Sparziergang über Meerbuschs Feldwege sollte nicht achtlos eine Zigarettenkippe oder Getränkeflasche weggeworfen werden. Schon die Reflexion der Sonne im Glas oder der kleinste Funke kann sehr schnell die Quelle eines Flächenbrandes sein. Helfen Sie durch ihre Umsicht mit, Brände erst gar nicht entstehen zu lassen.
Bitte werfen Sie auch keine Zigarettenstummel aus dem Auto auf den Grünstreifen. Auch diese kann das trockene Gras in Sekundenschnelle in Brand stecken. In den letzten Tagen war die Feuerwehr Meerbusch fast täglich im Einsatz, um Entstehungsbrände auf der Autobahn oder an Landstraßen zu löschen.

Sollten Sie einen Brand erkennen zögern Sie nicht sofort den Notruf 112 zu wählen. Sehr wichtig ist dabei die genaue Ortsangabe. Da dies auf freiem Feld nicht immer so einfach möglich ist, werden die Anrufer gebeten, möglichst markante Punkte (z.B. Wegkreuzungen, Flurbezeichnungen) anzugeben. Machen Sie sich den anrückenden Einsatzkräften bemerkbar und zeigen Sie ihnen den Weg. Wie bei jedem Brand zählt auch bei Wald- und Flächenbränden jede Minute.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren