test-right


Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!

Helfen und gewinnen – Ein Kalender, der Gutes tut

Adventskalender der BürgerStiftung ab sofort wieder im Handel.

Der Adventskalender der Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“ startet dieses Jahr schon in die achte Runde. Ab sofort bis zum 29. November 2018 gibt es den neuen Kalender wieder in allen Bürgerbüros der Stadtverwaltung, in Volksbanken und Sparkassen und bei verschiedenen Einzelhändlern zum Preis von 5 Euro zu kaufen. Der winterliche Marktbrunnen in Lank schmückt in diesem Jahr die Vorderseite des Kalenders.

„Dieser Adventskalender sorgt nicht nur 24 Tage für Spannung, sondern hilft auch Gutes zu tun“, weiß Vorstandsvorsitzender Dr. Beseler zu berichten, der sich schon seit 2011 alle Jahre wieder über die Erlöse der Aktion freut. In diesem Jahr kommt der Reinerlös dem Förderprojekt „Teilhabe in Meerbusch – TiM“ der Stiftung zu Gute. Neben der Erzielung der Einnahmen ist die alljährliche Aktion zudem für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung von großer Bedeutung. Konkrete Informationen zu den Vorverkaufsstellen und Allgemeines zur Stiftung finden sich auf der Internetseite der Bürgerstiftung (www.wir-fuer-meerbusch.de).

Wie immer wird die Aktion erst durch die Unterstützung des Meerbuscher Einzelhandels möglich. Die Händler haben auch in diesem Jahr wieder ca. 80 Gutscheine und Sachpreise im Wert von insgesamt 2.700 € gesponsort. Allen erneut oder auch zum ersten Mal mit Preisen beteiligten Geschäften und Unternehmen sagen wir herzlichen Dank für ihre Unterstützung. Wer sich in Zukunft als Sponsor engagieren möchte, kann sich schon jetzt gerne bei der Geschäftsstelle (bettina [dot] scholten [at] meerbusch [dot] de) melden.

Jeder Kalender enthält auf der Vorderseite eine individuelle Gewinnnummer, mit der jeweils ein Preis ausgelost werden kann. Die unter notarieller Aufsicht gezogenen Gewinnnummern werden ab 1. Dezember über die Internetseite der Bürgerstiftung sowie über das Internetportal www.blickpunktmeerbusch.de und voraussichtlich ab 3. Dezember auch über die örtliche Presse bekannt gegeben.

 

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren