test-right


Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!

Neue Reihe „Kunst & Klang am Alten Kirchturm“ startet am 14. Dezember

Warmes Licht, historisches Gemäuer, beeindruckende Kunst: Der Alte Kirchturm an der Dorfstraße in Büderich ist auch eine ideale Kulisse für adventliche Musik.

Vorweihnachtliche Musik und besinnliche Texte in ganz besonderer Atmosphäre.

Winterliche Temperaturen, Kerzenlicht, wunderbare Musik und ein außergewöhnlicher Ort – das sind die Vorzeichen für den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe der Städtischen Musikschule Meerbusch. Der Titel: „Kunst & Klang im Alten Kirchturm“. Zur Premiere am Freitag, 14. Dezember, 17 Uhr, spielen Schülerinnen und Lehrkräfte der Musikschule an der Dorfstraße in Büderich Adventsimpressionen. Dazu gibt es besinnliche Texte und klassische Weihnachtslieder zum Mitsingen für Jung und Alt – kostenlos, versteht sich. Die Mitwirkenden sind: ein Querflötentrio unter der Leitung von Cathrin Pohl, Annette Bock (Trompete), Stephanie Spee (Posaune), Michael Krones (Blockflöten) und Anne Burbulla (Texte). „Die Atmosphäre am und im Turm ist einmalig. Wir wollen sie auf neue Weise erlebbar machen“, so Musikschulleiterin Anne Burbulla. „Diese kleine, adventliche Auszeit ist dafür ideal.“

Das Mahnmal für die Opfer der beiden Weltkriege gestaltete Joseph Beuys 1959 im Auftrag der damaligen Gemeinde Büderich. Im September wurde das künstlerische Gesamtensemble nach umfangreicher Innensanierung neu eröffnet. Die Idee, den romanischen Turm mit dem schweren Eichentor und dem eindrucksvollen Auferstehungssymbol zu ausgewählten Anlässen neu in Szene zu setzen, entstand bei der Feierstunde zur Wiedereröffnung. Und auch dabei spielte Musik eine entscheidende Rolle: Martin Hilner, Lehrer an der Städtischen Musikschule und Lehrbeauftragter für Saxophon an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, füllte den Turmschacht mit milden, bizarren, weichen und bisweilen unerwartet exotischen Tönen aus dem Saxophon. „Ein Klangerlebnis der ganz besonderen Art, das nach Wiederholung rief“, so Anne Burbulla.

Die neue Reihe „Kunst & Klang am Alten Kirchturm“, die die Musikschule mit der städtischen Kulturverwaltung und dem Stadtmarketing entwickelt, soll an mehreren Terminen im Jahr jahreszeitlich passende und dem Ort angemessene Musik bieten. An ersten Ideen für die Termine 2019 wird schon gearbeitet.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren