test-right


Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!

Raubüberfall auf Meerbuscher Geschäftsmann

Neuss/Meerbusch  (ots) – Am Dienstagabend, gegen 20:15 Uhr, wurde ein 50jähriger Geschäftsmann aus Meerbusch auf der Breslauer Straße in Neuss Opfer eines Überfalls. Der Geschädigte war zur Tatzeit fußläufig auf der Breslauer Straße im Bereich des Rheinpark-Centers unterwegs, als er von drei Männern angesprochen wurde. Unvermittelt zog eine dieser drei Personen eine Pistole und schlug damit auf den Meerbuscher ein. In der Folge beteiligten sich auch die Mittäter an der Auseinandersetzung und entrissen dem Opfer die mitgeführte Aktentasche, in welcher sich unter anderem ein hoher Bargeldbetrag befand. Nach Tatausführung liefen die Täter zu einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw der Marke Audi und flüchteten damit über die Breslauer Straße in Richtung Rheinallee.

Der Geschädigte erlitt durch die Tat mehrere Prellungen im Bereich des Oberkörpers, sowie oberflächliche Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Neusser Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Durch die Polizei wurde sofort eine Fahndung eingeleitet, welche bislang jedoch ohne Erfolg verlief. Zeugenaussagen zufolge handelte es sich bei dem von den Tätern benutzten Fluchtfahrzeug um einen Pkw Audi in der Farbe Schwarz mit dem amtlichen Kennzeichen D-H 706. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen bereits Ende November diesen Jahres in Düsseldorf entwendet worden waren. Die flüchtigen Täter können wie folgt beschrieben werden: Drei männliche Personen, alle 175-180 cm groß, schwarz gekleidet. Ein Täter soll einen auffälligen hellen Bart getragen haben. Zwei Täter waren mit Mützen bekleidet.

Die Polizei Neuss bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Sachverhalt geben können, sich unter der Rufnummer 02131/3000 zu melden.

 

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren