Airbag- und Navi-Diebe unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Pkw als Tatort von Navidieben
Symbolbild Polizei

In der Nacht von Montag (04.02.) auf Dienstag (05.02.) waren im Meerbuscher Ortsteil Osterath Unbekannte unterwegs, die sich auf den Ausbau von fest eingebauten Navigationssystemen und Airbags spezialisiert haben.

Auf der Goethestraße, sowie den Straßen „Am Gutort“ und „Schiefelberg“, machten sich die Täter in der Nacht, zwischen 23:00 Uhr und 06:30 Uhr, an insgesamt sechs Fahrzeugen der Hersteller BMW und Mercedes zu schaffen. Ziel der Diebe waren neben den Lenkrädern, auch die festinstallierten Navisysteme. Nach ersten Spurenauswertungen drangen die Täter durch die zuvor aufgebrochenen Türen in die Autos ein. Beamte des Fachkommissariats 14 haben die Ermittlungen aufgenommen.

Anwohner oder Passanten, die in der beschriebenen Nacht in Osterath verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden um einen Anruf bei der Kriminalpolizei (Kommissariat 14) gebeten, Telefon 02131 3000.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Eigentumskriminalität vor. Doch die Polizei kann nicht überall sein. Sie ruft dazu auf, Auffälligkeiten (gerade zur Nachtzeit) sofort über 110 der Polizei mitzuteilen und diese Beobachtungen möglichst genau zu schildern. So besteht die Möglichkeit, Polizisten zum Einsatzort zu entsenden und dem Verdacht nachzugehen. Zu verdächtigen Beobachtungen gehören beispielsweise ein Scheibenklirren in der Nacht, Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die langsam durch die Nachbarschaft fahren oder Personen, die zu Fuß im Wohngebiet unterwegs sind und sich auffallend für Häuser oder Autos interessieren.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!

 

Jetzt günstigen Strom- oder Gasvertrag abschließen und einen Neukundenbonus von bis zu 130,00 Euro sichern.

 

(Angebot gültig bis: 31.08.2019  23:59)