Keine Seniorenbefragung durch die Stadt

In Meerbusch sind offenbar wieder vermehrt „Institute“ unterwegs, die vorgeben, im Auftrag der Stadt Meerbusch eine Seniorenbefragung durchzuführen. Die Unbekannten melden sich bei Seniorinnen und Senioren zunächst telefonisch. Sie geben vor, bereits vorab schriftlich über die Befragung informiert zu haben und wollen dann einen Termin für einen Hausbesuch vereinbaren.

„Davon ist dringend abzuraten. Eine Seniorenbefragung durch die Stadt gibt es derzeit nicht“, stellt Stadtsprecher Michael Gorgs klar. Wenn die Stadtverwaltung eine solche Befragung starte, würden Seniorinnen und Senioren rechtzeitig per Post und über die heimischen Medien über das Vorhaben informiert.

 

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren