Die günstige
Alternative!
Jetzt zugreifen
und sparen!



Angebot begrenzt!
Jetzt zugreifen!

Rathaussturm erstmals in Osterath: Jetzt wird die Werbetrommel gerührt

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Stadtsprecher Michael Gorgs und Alexandra Schellhorn vom Stadtmarketing (v. l. n. r.) rühren schon die Werbetrommel für die Weiberfastnacht.

Im Team von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage laufen die Vorbereitungen für den traditionellen Rathaussturm am Altweiber-Donnerstag, 28. Februar. „Wir werben seit Wochen auf unterschiedlichsten Kanälen“, sagt Stadtsprecher Michael Gorgs. Erstmals kündigen in diesem Jahr große Citylight-Poster an 20 Meerbuscher Bushaltestellen das närrische Treiben an, in den sozialen Medien wird die Veranstaltung schon eifrig geteilt.

Die wichtigste Botschaft: Wegen der laufenden Sanierung des Rathauses an der Dorfstraße in Büderich findet der Rathaussturm diesmal ausnahmsweise am Alten Osterather Rathaus an der Hochstraße 1 statt. „Das ist für viele eine Umstellung, die sich herumsprechen muss“, so Angelika Mielke-Westerlage. „Wir hoffen aber wie immer auf ein proppenvolles Festzelt mit bunt kostümierten Besuchern aus allen Stadtteilen.“ Nach der Eroberung der Schlüsselgewalt durch die Jecken steigt wie gewohnt die große „Sturmparty“. Das beheizte, etwas vergrößerte Festzelt steht gleich hinter dem Osterather Rathaus.

Neu: Das offizielle Programm zum Rathaussturm beginnt schon um 10.45 Uhr. Alle vier Meerbuscher Karnevalsvereine – die KG „Kött on Kleen“ aus Nierst, die KGs „Heinzelmännchen“ und Blau-Weiß aus Büderich und die KG „Fettnäppke“ aus Osterath sorgen mit Gardetänzen für Unterhaltung. Um punkt 11.11 Uhr wird dann gestürmt.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren