Heizungsbrand im Keller eines Wohnhauses gelöscht

Am frühen Morgen des 04.06.2019 löschte die Feuerwehr einen Heizungsbrand im Keller eines Wohnhauses in Osterath.

Am Dienstagmorgen gegen 05:30 Uhr wurde die Feuerwehr Meerbusch alarmiert. Gemeldet wurde Rauch, der aus dem Keller eines Wohnhauses auf der Meerbuscher Straße in Osterath quellen sollte. Daraufhin rückten die Einsatzkräfte der Löschzüge Osterath und Strümp, sowie die hauptamtliche Drehleiter und der Führungsdienst der Feuerwehr Meerbusch zur Einsatzstelle aus.

  • fw-kellerbrand-osterath-1
  • fw-kellerbrand-osterath-2
  • fw-kellerbrand-osterath-3

Die gemeldete Rauchentwicklung konnte durch die ersteintreffenden Kräfte bestätigt werden. Im Keller eines Wohnhauses brannte die Holzpelletheizung. Die Feuerwehr konnte sofort mit den Löschmaßnahmen beginnen, da die Hausbewohner sich rechtzeitig gegenseitig geweckt und ins Freie retteten.
Bereits nach wenigen Minuten konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Nun begannen die aufwendigen Aufräumarbeiten, da die Heizung und die Pellets zum weiteren Ablöschen nach draußen gebracht werden mussten. Des Weiteren wurde das Nachbargebäude auf eine eventuelle Brand- und Rauchausbreitung kontrolliert. Insgesamt waren fünf Trupps mit Atemschutzgeräten im Einsatz.

Nach zwei Stunden waren alle Lösch- und Aufräumarbeiten beendet. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge konnten alle Einsatzkräfte die jeweiligen Wachen anfahren.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!

 

Jetzt günstigen Strom- oder Gasvertrag abschließen und einen Neukundenbonus von bis zu 130,00 Euro sichern.

 

(Angebot gültig bis: 31.08.2019  23:59)