Nachbarschaft gestaltet „Leuchtturmspielplatz“ in Lank
Nachbarschaft gestaltet „Leuchtturmspielplatz“ in Lank

Nachbarschaft gestaltet „Leuchtturmspielplatz“ in Lank

Anna Hardenberg (r.), bei der Stadt Meerbusch für die Planung von Spielplätzen zuständig, und David Zimmermann (2.v.l.) vom Planungsbüro „Kukuk“ packen gemeinsam mit den Kindern an, um den Spielplatz umzugestalten.

Gemeinsam den Spielplatz gestalten, Ideen sammeln, mit anpacken- das konnten jetzt Anwohner der Eichendorffstraße im Stadtteil Lank-Latum. Jugend- und Grünflächenamt der Stadt Meerbusch haben zusammen mit dem Stuttgarter Planungsbüro „Kukuk Freiflug“ zum Mitmachen aufgerufen. Kinder, Eltern, Großeltern und Anwohner hatten die Möglichkeit, Ideen für den in die Jahre gekommenen Spielplatz an der Eichendorffstraße zu entwickeln. „Wir haben den Spielplatz ausgewählt, weil er zentral in der Siedlung gelegen ist und von den Bewohnern stark frequentiert wird. Er ist ein Ort der Begegnung, sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen. Die Menschen die hier leben haben sich bereits in der Vergangenheit um den Spielplatz und dessen Pflege gekümmert“, so Anna Hardenberg vom Fachbereich Grünflächen der Stadt Meerbusch. Sie ist für die Planung und den Neubau von Spielplätzen in der Stadt verantwortlich. „Wir wollen weg vom klassischen Aufbau eines solchen Platzes, bestehend aus Rutsche, Schaukel und Sandkasten“, so Hardenberg weiter.

Die Anwohner sind von dem Angebot jedenfalls begeistert. Andrea Jach wohnt in direkter Nachbarschaft und ist regelmäßig mit ihrer neun Monate alten Tochter und ihrem sechs Jahre alten Sohn Max auf dem Spielplatz. „Es wäre schön, wenn es hier sowohl für kleine als auch große Kinder etwas geben würde. Ich freue mich, dass wir den Platz für unsere Kinder mit planen und Ideen einbringen können“, sagt Andrea Jach. In einem Brainstorming haben die rund 30 Interessierten, sowohl Kinder als auch Erwachsene, ihre Vorstellungen für die rund 1.000 Quadratmeter große Fläche eingebracht. Besonders beliebt sind bei den Anwohnern ein Kleinkindbereich mit Schaukel, ein Wasser- und Matschbereich, Reckstangen, ein Klettergerüst und eine Bobbycar-Rennstrecke. „Das Engagement ist wirklich toll. Wir sammeln die Ideen und schauen dann, wie wir die einzelnen Projekte hier umsetzen können“, weiß Bianca Elgas vom Planungsbüro „Kukuk Freiflug“, dass in ganz Deutschland aktiv ist und moderne Spielplätze gestaltet. Auch Peter Annacker, Leiter des Jugendamtes der Stadt Meerbusch, freut sich über das große Interesse der Nachbarschaft. „Insgesamt 130.000 Euro stellen wir für die Umgestaltung des Platzes im Rahmen des städtischen Spielplatzkonzeptes zur Verfügung. Der Spielplatz an der Eichendorfstraße soll ein Leuchtturmspielplatz in Lank werden und auch Eltern aus anderen Stadtteilen anziehen“, so Annacker. Insgesamt sollen vier solcher Leuchtturmspielplätze im Stadtgebiet entstehen. Den Anfang macht Lank, es folgen Büderich, Osterath und Strümp.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!

 

Jetzt günstigen Strom- oder Gasvertrag abschließen und einen Neukundenbonus von bis zu 130,00 Euro sichern.

 

(Angebot gültig bis: 31.08.2019  23:59)