„Freude schöner Götterfunken“ – Orchesterkonzert der Städtischen Musikschule ganz im Zeichen Europas
„Freude schöner Götterfunken“ – Orchesterkonzert der Städtischen Musikschule ganz im Zeichen Europas

„Freude schöner Götterfunken“ – Orchesterkonzert der Städtischen Musikschule ganz im Zeichen Europas

Das Orchester „String Connection“ unter der Leitung von Dan Zemlicka sowie der Solistin Jana Su Möller an der Querflöte im Forum Wasserturm.

Streicherklänge überraschten am Samstag, 6. Juli beim Einkaufsbummel in Lank-Latum, rund um den Alten Schulhof. Die Streichorchester der Städtischen Musikschule trafen sich, unterstützt durch Bläser, zum Außenkonzert in der Fußgängerzone und stimmten nach und nach Beethovens „Ode an die Freude“ aus seiner neunten Sinfonie an – besser bekannt als die „Europa-Hymne“. Orchesterleiter Dan Zemlicka rief die Passanten zum Mitsingen auf. Mit neuverfassten Strophen zu Frieden, Toleranz und Freiheit in Europa wurden die Textblätter an das Publikum verteilt, dass auch direkt zum anschließend stattfindenden Orchesterkonzert im Forum Wasserturm eingeladen wurde. Dort präsentierte dann zunächst das Nachwuchs-Orchester „Concertino“ mit seiner Leiterin Annette Fucke mehrere Werke französischer Komponisten, quasi als musikalischen Gruß an Meerbuschs französische Partnerstadt Fouesnant. Mit dem Thema aus Marc Antoine de Charpentiers „Te Deum“, vor allem bekannt als „Eurovisionshymne“, verabschiedete sich das Orchester und überließ die Bühne der String Connection mit ihrem Leiter Dan Zemlicka. Nach einer sehr differenziert musizierten „Passacaglia“ von Georg Friedrich Händel glänzte die junge Flötistin Jana Su Möller virtuos mit dem ersten Satz aus Mozarts „Flötenkonzert G-Dur“. Das wiederum mit Bläsern verstärkte Orchester begleitete die Solistin beschwingt und aufmerksam und begeisterte das Publikum im gut besetzten Forum Wasserturm schließlich mit dem Höhepunkt dieser ganz im Zeichen Europas stehenden Matinee, nämlich der „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens. Für den grandiosen Applaus bedankte sich das Orchester fulminant mit der Titelmusik zu dem Film „Die glorreichen Sieben“ von Elmer Bernstein.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren