Mit Ritter Rost in ferne Galaxien

Die Temperaturen in Meerbusch steigen wieder und auch für das bekannte Ritter Rost Musical geht es in die heiße Phase. Gestern trafen sich die jungen Schauspieler und die zahlreichen Nachwuchsmusiker des Orchesters zum ersten Mal im Forum Wasserturm um am Ort der Aufführung zu proben. Auf der großen Bühne werden Musik, Schauspiel und die künstlerisch gestaltete Kulisse endlich zu einem großartigen Musical. „So langsam steigt die Aufregung, aber auch die Vorfreude“, gibt Livia Heyn zu. Die 14-jährige spielt die große Hauptrolle des rostigen Ritters. Shiyan Gu (10) saß im letzten Jahr noch selbst im Publikum und war sofort Feuer und Flamme. Dementsprechend hat sich der junge Musiker sofort beworben und spielt in diesem Jahr im Orchester Klarinette. Anton Hendricks ist dagegen schon Routinier. Mit seinen sieben Teilnahmen am Musical gehört er zu den erfahrenen Musikern im Orchester. „Es ist jedes Jahr aufs Neue schön zu sehen, wie die Gruppe zusammenwächst und immer mehr Talente zur Ritter Rost Familie dazu stoßen!“ Die ganze Truppe kommt gerade von ihrer Probewoche in Velbert wieder, wo die Basis für Gesang, Schauspiel und Live-Musik gelegt wurde. Bei allem Üben und Proben kam aber auch der Spaß in der Jugendherberge nicht zu knapp und die rund 50 Kinder und Jugendlichen, sowie ihre Betreuer sind in bester Stimmung.

In der neuen Ausgabe, die noch nie in Meerbusch aufgeführt wurde, geht es hoch hinaus für Ritter Rost und seine Freunde. In „Ritter Rost und das Sternenschiff“ geht es um ferne Galaxien, eine nagelneue Rakete und einen ganz neuen Blickwinkel auf unsere Erde. Im Weltall warten einige Herausforderungen auf die Helden, sogar Aliens werden gesichtet. Mathis Wittler steckt in einem überdimensionalen, flauschigen Kostüm. Der 10-jährige spielt Schwibbel-Schwabbel, ein unförmiges und gemütliches Alien. „Es ist zwar sehr heiß in meinem Kostüm im Scheinwerferlicht, aber ich freu mich am meisten auf den großen Applaus des Publikums!“, erzählt der Schüler und bekommt Zustimmung von seinen Schauspielkollegen. Gabriele Höhn-Pietrula ist die Schöpferin hinter den kreativen Kulissen und Kostümen. Hier werden Küchensiebe zu Satellitenschüsseln und Teppiche zu Uniformen. „Es macht Spaß Alltagsgegenstände ganz neu einzusetzen. Solange es den Kindern gefällt, bin ich zufrieden!“, erzählt die Meerbuscher Künstlerin und auch Mathis Wittler strahlt aus seinem riesigen Alienkostüm.

Zum ersten Mal haben Luzia Ostermann und Paolina Aquilino die Regie übernommen und die Buchvorlage auf die Bühne gebracht. „Es ist nicht immer einfach alle Ideen der Kinder zu bündeln,“ erzählt Luzia. „Doch wir arbeiten in einem tollen Team zusammen und wieder war jeder mit Begeisterung und Spaß dabei. Da kann es nur gut werden.“ Profi-Regisseur und Schauspieler Alexander Steindorf unterstützt die beiden Nachwuchstalente bei der großen Probe im Wasserturm. Die beiden Studentinnen haben es in diesem Jahr wieder geschafft, gemeinsam mit dem musikalischen Leiter Peter Koch eine unterhaltsame, begeisternde und in Meerbusch inzwischen kultige Vorstellung zu kreieren. „Ritter Rost und das Sternenschiff“ feiert am 31. August um 14 Uhr Premiere im Forum Wasserturm in Lank-Latum. Danach kann man das Musical mit Live-Orchester noch am 1., 7. und 8. September jeweils um 14 Uhr und 16.30 Uhr besuchen!

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!