Trickdiebe bestehlen Seniorin

Am Mittwoch (21.08.), gegen 10:50 Uhr, klingelten zwei bislang Unbekannte an der Tür einer 80-Jährigen an der Niederlöricker Straße. Sie erklärten, es gebe „Neuerungen bei Telefon und Fernsehen“ und sie müssten nun die Voraussetzungen in ihrem Haus dafür prüfen. Da beide seriös wirkten, ließ die Seniorin sie in ihr Haus. Sogleich begannen die beiden damit, angeblich Telefon und Fernseher zu „prüfen“, und gingen dabei getrennt vor. Danach verabschiedeten sie sich und machten sich wieder auf den Weg. Am nächsten Tag bemerkte die Meerbuscherin, dass hochwertiger Schmuck fehlte. Sie geht davon aus, dass die Verdächtigen den Schmuck in einem unbeobachteten Moment an sich genommen haben.

Das Duo wird wie folgt beschrieben: Beide sprachen Deutsch ohne Akzent und sind etwa 40 bis 50 Jahre alt. Sie sind circa 168 bis 172 Zentimeter groß und haben beide dunkle, kurze, glatte Haare. Gekleidet waren sie in dunkle Anzüge, einer von beiden führte noch eine Mappe mit sich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer etwas Verdächtiges zu der genannten Zeit beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei warnt: Die Betrüger gehen zumeist sehr professionell vor, ihrem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Seien Sie misstrauisch und informieren Sie die Polizei unter der Nummer 110, wenn Ihnen eine aktuelle Beobachtung verdächtig erscheint.
Tipps zu Thema Trickbetrug an der Haustür oder am Telefon allgemein finden Sie auch auf der Internetseite:
https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!