Wohnungseinbrecher in Meerbusch und Kaarst unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Meerbusch/Kaarst (ots). Am Mittwoch (20.1.), in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 22:50 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Feldstraße in Meerbusch-Büderich. Nach ersten Erkenntnissen hebelten sie im Obergeschoss die Balkontür auf, nachdem sie auf das Dach des Wintergartens geklettert waren. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung nach Wertsachen. Art und Umfang der Beute sind noch unbekannt.

In Kaarst waren Einbrecher am gleichen Tag an der Bismarckstraße aktiv. Betroffen war die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Hebelspuren an der Terrassentür zeugen von der Arbeitsweise der Täter, die mit Bargeld unerkannt entkommen konnten. Die Tatzeit lag ersten Erkenntnissen zufolge zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an.
Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Autos oder Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 mit dem ermittelnden Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen. Wie man sich bestmöglich vor ungebetenem Besuch schützt, erfährt man auf der Internetseite der Polizei (https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/).

Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz beraten Sie, im Rahmen der Kampagne “Riegel vor!”, gerne kostenlos zum Thema technische Sicherungen (02131 300-0).

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren


A N B I E T E R W E C H S E L
 

Schneller kann man einfach nicht sparen!