Wohnungseinbrüche über das Pfingstwochenende

Meerbusch, Neuss. Einbrecher trieben am Freitag (29.5.) am Badener Weg in Meerbusch-Büderich ihr Unwesen. In dem kurzen Zeitraum von 17:30 Uhr bis 17:50 Uhr verschafften sich die Unbekannten Zutritt zu der Wohnung eines Mehrfamilienhauses, indem sie die Balkontür aufhebelten. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten die Täter mehrere Schränke. Nach ersten Angaben der Geschädigten wurde nichts entwendet.

Auch in Neuss waren ungebetene Gäste am Wochenende unterwegs. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30./31.5.), 22:30 Uhr bis 9 Uhr, war ein Reihenhaus an der Kaarster Heide das Ziel von Einbrechern. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Hausinnere. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter Schmuck und Bargeld. In derselben Nacht kam es zum Einbruch in ein Reihenhaus am “Nehringskamp”. Zwischen 21 Uhr und 9:30 Uhr gelangten die Täter über den Keller in das Reihenhaus. Art und Umfang der Beute ist noch unbekannt.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Haben Sie an den Örtlichkeiten in den Tatzeiträumen etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

“Tipps der Polizei zum Einbruchsschutz”: Verschließen Sie die Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit. Auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen: Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie diese immer zweifach ab. Rollläden sollten zur Nachtzeit – und keinesfalls tagsüber – geschlossen werden; schließlich wollen Sie ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren. Vorsicht! Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen. Lassen Sie sich gerne von unseren Experten der Kriminalprävention telefonisch zum Thema “Einbruchschutz” beraten. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer 02131 300-0.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren