Brand auf Stoppelfeld beschäftigte die Feuerwehr am Sonntagabend

Am Sonntagabend brannte es auf einem Stoppelfeld am Függershofweg in Bösinghoven auf einer Fläche von rund 1000m². Beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus Bösinghoven und Lank zog der weithin sichtbare Bandrauch gerade in Richtung des Gleisbereichs der Deutschen Bahn.

Sofort wurden mehrere Strahlrohre zur Brandbekämpfung an verschiedenen Stellen des Felders eingesetzt. Auf Grund der ländlichen Lage verlegte die Feuerwehr mehrere hundert Meter Schlaumaterial, um das Löschwasser vom nächsten Hydranten an die Brandstellen zu fördern.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes musste der Bahnverkehr zw. Meerbusch Osterath und Krefeld eingestellt werden, damit auch im gleisnahen Bereich das Feuer abgelöscht werden konnte.

35 Einsatzkräfte waren über zwei Stunden im Einsatz. Nach den Löscharbeiten wurde der betroffene Bereich durch einen Landwirt umgegraben. Zur Ursache kann die Feuerwehr in diesem Fall keine Aussage machen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren