Frist endet bald – Jetzt noch schnell für eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Meerbusch bewerben

Die Stadt Meerbusch ist aktuell auf der Suche nach Auszubildenden.
Archiv-Foto: Stadt Meerbusch

Wer auf der Suche nach einer Ausbildung bei der Stadtverwaltung Meerbusch für das Jahr 2021 ist, sollte sich beeilen, denn die Bewerbungsfrist endet bald.

So werden aktuell Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten oder zur Stadtinspektoranwärterin gesucht. Bewerbungsschluss ist der 19. August 2020. Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. September 2021.

Für die dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist der Hauptschulabschluss Typ A Mindestvoraussetzung, besser jedoch Fachoberschulreife oder Höhere Handelsschule. Die ebenfalls dreijährige Ausbildung zum Stadtinspektoranwärter ist ein dualer Studiengang mit dem Abschluss „Bachelor of Laws“, der zur Hälfte fachtheoretische Module an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg und zur anderen Hälfte die praxisbezogene Arbeit bei der Stadtverwaltung Meerbusch beinhaltet. Mindestvoraussetzung ist die allgemeine Hochschul- bzw. Fachhochschulreife.

Auf der Internetseite meerbusch.de/service-und-politik/jobs-und-ausbildung.html werden die einzelnen Ausbildungsberufe in kurzen Videosequenzen vorgestellt und näher beschrieben. Dort gelingt man auch auf das Berufsportal der Stadt Meerbusch, über das man sich bequem online bewerben kann.

Mit rund 700 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung der größte Arbeitgeber in Meerbusch. Außerdem gibt es für die Beschäftigten Zusatzleistungen wie Gesundheitskurse, Fortbildungsmaßnahmen, betriebliche Zusatzversorgung oder eine attraktive Ausbildungsvergütung.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren