Polizei überwacht den Verkehr und ahndet Verstöße

Symbolbild Polizei: Anhaltekelle Kontrolle

Meerbusch, Kaarst. An der Düsseldorfer Straße in Meerbusch ahndeten Polizisten am Mittwoch (21.10.), zwischen 7:15 und 9:15 Uhr, bei gezielten Kontrollen in fünf Fällen die Nutzung von Mobiltelefonen bei Kraftfahrern und in einem Fall auch bei einem Fahrradfahrer. Zudem hielten die Beamten ein getuntes Auto an, das baulich unzulässig verändert war. Die Polizisten fertigten eine Anzeige. Den Halter erwartet ein Bußgeld. Zudem erlosch die Betriebserlaubnis des getunten Pkw, so dass ein Rückbau der nicht zulässigen Teile für eine weitere Straßennutzung erfolgen muss.

Auch in Kaarst führte die Polizei an diesem Tag Kontrollen durch. An der Neersener Straße fielen, zwischen 10:45 und 13 Uhr, 20 Kraftfahrer mit Geschwindigkeitsüberschreitungen auf. Zudem bogen drei Verkehrsteilnehmer im Bereich einer Sperrfläche ordnungswidrig ab und mussten ein Verwarngeld zahlen.

Die Kontrollen der Polizei dienen insbesondere dem Schutz schwacher Verkehrsteilnehmer. Die Einhaltung der Straßenverkehrsregeln ist wesentlich, um schwere Unfälle und ihre oft tragischen Folgen zu verhindern. Deshalb wird die Polizei auch zukünftig vergleichbare Kontrollen durchführen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren