WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Von „Januskopf“ bis „Biker-Paradies“: Meerbuscher Kulturkreisschenkt der Stadt weitere Kunstwerke

(von links) Heribert Schween, Bürgermeister Christian Bommers und Lothar Beseler
mit dem Bild „Paradies für Biker“ von Paul Gestermann.

Der Meerbuscher Kulturkreis (MKK) hat der Stadt Meerbusch einmal mehr Werke heimischer Künstlerinnen und Künstler geschenkt. Die fünf Bilder hatte der MKK im Rahmen eines Charity-Kunstevents zugunsten des geplanten Skate- und Bike-Parks Meerbusch erworben. Die Bauarbeiten für das Jugendprojekt können vermutlich Anfang nächsten Jahres in Strümp beginnen. Der MKK-Vorsitzende Lothar Beseler und sein Stellvertreter Heribert Schween überreichten die Kunstwerke jetzt im Rathaus an Bürgermeister Christian Bommers. Ausgewählt wurden der „Januskopf“ von Will Brüll, „California Girl“ von Erika Danes, „Paradies für Biker“ von Paul Gestermann sowie die Arbeiten „Felsen“ und „Werk ohne Namen“ von Elba Müller. Insgesamt hat der Kulturkreis der Stadt in den 41 Jahren seines Bestehens inzwischen über 30 Bilder und Plastiken zur Verfügung gestellt und mit den Ankäufen zugleich heimische Künstlerinnen und Künstler unterstützt. Die Arbeiten werden in Verwaltungsgebäuden öffentlich aufgehängt und so einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

.

.